Schlagwort-Archive: SES

Sommerpause

Sommerpause

Der eXperinox Blog geht in eine Sommerpause.

Nein, nicht zu 100% Sommerpause – nur der regelmäßige Blog am Samstag setzt für ein paar Wochen aus. Der Dev-Blog Donnerstag und auch das Devs-Play wird es nach wie vor geben.

Sommerpause
Sommerpause

Also vorbeischauen lohnt sich auch in der Sommerpause, wenn jemand nach neuen Inhalten bei uns sucht!

Allen anderen möchte ich unser mittlerweile sehr großes Archiv an Artikeln ans Herz legen. Knapp 200 Beiträge sind es schon, in denen man wühlen kann. Und vielen Dank für eure Treue!

Sommerpause weiterlesen

Amazon SES und sendmail konfigurieren

Amazon SES und sendmail konfigurieren

Im letzten Beitrag zu den Amazon Web Services (AWS) habe ich beschrieben, wie man das Simple Email Service (SES) aufsetzt.

Wenn man die Möglichkeit des kostenlosen Mail-Versandes über SES nutzen will, so muss man seine Mails aus einer Amazon EC2 Instanz heraus verschicken. Mails über das SES Dashboard (Amazon nennt es SES Console) zu verschicken ist nicht kostenlos.

Am Beispiel des eXperinox Chat habe ich das Aufsetzen einer EC2 Instanz in einem anderen Blog-Artikel bereits näher beschrieben. Das „Rüstzeug“ haben  wir damit also schon, nun wollen wir aus dieser EC2 Instanz heraus über sendmail kostenlos Mails verschicken.

Amazon SES und sendmail konfigurieren weiterlesen

Amazon Simple Email Service

Amazon Simple Email Service

Mails sicher und ohne Spam-Verdacht zu verschicken, ist das, was das Amazon Simple Email Service (SES) auf einfache Art und Weise gewährleisten soll.

In meiner Erfahrungsreise durch die Amazon Web Services ist das aufsetzen von SES nun mein nächster Schritt. Als Praxisbeispiel soll wieder der eXperinox Chat Anwendung finden. Ziel: Log-Files des Chat täglich an zu verschicken.

Amazon Simple Email Service weiterlesen

Dev-Blog Donnerstag 13/16

Dev-Blog Donnerstag 13/16

Von Entwicklern für Entwickler

[Horst (Slayer)]

Im Rahmen meiner „Weiterbildung“ in Sachen Amazon Web Services habe ich mich diese Woche ausführlich mit den Amazon Simple Email Services (SES) beschäftigt. Dazu ist (wie nahezu immer) auch ein neuer Blog-Artikel entstanden, der den SES Neuling an der Hand nimmt und behutsam in diesen Service einführt. Grob gesagt dreht es sich bei SES um ein verifiziertes Senden von Emails. Das Service bietet aber noch einiges mehr, wie z.B. Metriken zum Email-Versand.

In einem weiteren Blog-Artikel, der am Samstag in einer Woche folgen wird, dreht sich dann alles um das Versenden von Emails über SES aus einer Amazon EC2 Instanz heraus. Dabei heißt es, etwas in die Tiefen vom SMTP und sendmail einzutauchen. Stay tuned!

Ein kaum erwähnenswertes Feature habe ich dann auch noch implementiert (Unionsnachrichten mit Zeitstempel), um auch wieder einmal etwas Sichtbares für unsere Spieler zu  tun.

Und ein wenig Community-Betreuung stand diese Woche im Rahmen unserer HASEn-Jagd (HASE = Heavily Armed Speed Eggs) auch noch an.

[Iwan (shlainn)]

Während Horst noch in den „Wolken“ schwebt, macht das Refactoring-Projekt hier am „Boden“ gute Fortschritte. Nur noch zwei Subsysteme verbleiben.

Bei einer Session diese Woche hatten wir einen klassischen „Horst-Iwan-Moment“ ;). Wir unterhielten uns gerade über ein Stück komplett organisch gewachsenen Bio(tm)-zertifizierbaren Vintage-eXperinox Code – was wir so in unseren Sessions tun – und Möglichkeiten dieses Ungetüm etwas zurechtzustutzen. Dabei stellten wir fest,  dass das nur ein Symptom eines tiefer sitzenden Problems ist – was  wir so in unseren Sessions tun – und dass dieses Problem uns beiden bei unseren Projekten so ein bisschen, also nicht komplett, aber doch schon so, im Weg steht. Und dann haben wir beschlossen „weil wir eh grad in dem Teil des Codes unterwegs sind“ (O-Ton Iwan), das Problem grundlegend zu exterminieren. Freut Euch in den nächsten Wochen auf Neuerungen in einem der größten Systeme von eXperinox: dem Flottensystem.