Schlagwort-Archive: amazon ec2

Sommerpause

Sommerpause

Der eXperinox Blog geht in eine Sommerpause.

Nein, nicht zu 100% Sommerpause – nur der regelmäßige Blog am Samstag setzt für ein paar Wochen aus. Der Dev-Blog Donnerstag und auch das Devs-Play wird es nach wie vor geben.

Sommerpause
Sommerpause

Also vorbeischauen lohnt sich auch in der Sommerpause, wenn jemand nach neuen Inhalten bei uns sucht!

Allen anderen möchte ich unser mittlerweile sehr großes Archiv an Artikeln ans Herz legen. Knapp 200 Beiträge sind es schon, in denen man wühlen kann. Und vielen Dank für eure Treue!

Sommerpause weiterlesen

Amazon SES und sendmail konfigurieren

Amazon SES und sendmail konfigurieren

Im letzten Beitrag zu den Amazon Web Services (AWS) habe ich beschrieben, wie man das Simple Email Service (SES) aufsetzt.

Wenn man die Möglichkeit des kostenlosen Mail-Versandes über SES nutzen will, so muss man seine Mails aus einer Amazon EC2 Instanz heraus verschicken. Mails über das SES Dashboard (Amazon nennt es SES Console) zu verschicken ist nicht kostenlos.

Am Beispiel des eXperinox Chat habe ich das Aufsetzen einer EC2 Instanz in einem anderen Blog-Artikel bereits näher beschrieben. Das „Rüstzeug“ haben  wir damit also schon, nun wollen wir aus dieser EC2 Instanz heraus über sendmail kostenlos Mails verschicken.

Amazon SES und sendmail konfigurieren weiterlesen

Dev-Blog Donnerstag 14/16

Dev-Blog Donnerstag 14/16

Von Entwicklern für Entwickler

[Horst (Slayer)]

Diese Woche passierte nicht allzu viel. Warum? Hmm. Da war das viele Unkraut im Garten, der Rasen wollte vertikutiert werden (Moos bis zum Abwinken) und mein Körper dürstete nach Bewegung. Nicht nur wegen des neuen, smarten Fitness-Trackers, der stündlich surrt und „Los!“ ins Display schreibt. Nein, nein – einfach nur weil das Wetter zu schön war :).

Zu eXperinox: ich habe einen neuen Snapshot bzw. AMI (Amazon Machine Image) unseres Chats in der Amazon Cloud erstellt, da dieser nun vollständig installiert ist und auch der CronJob zum Versenden der Mails fertig aufgesetzt ist. Nur ungern würde ich im Falle des Falles wieder alles neu aufsetzen wollen, auch wenn ich es für mich durch die Blog-Beiträge gut kommentiert habe.

Allerdings scheinen solche Snapshots auch im Rahmen des „Free-Tier“ nicht kostenlos zu sein, wie meine Monatsabrechnung zeigt.

Monatsabrechnung März, Amazon Web Services
Monatsabrechnung März, Amazon Web Services

Man muss also etwas vorsichtig sein, wenn man so manche Funktion der Amazon Web Services nutzt, damit am Ende keine unvorhergesehenen Kosten anlaufen. So habe ich nun zumindest die ersten Snapshots und AMI Images gelöscht. Die aktuelle Version werde ich vorerst beibehalten und das weiter beobachten.

Und eXperinox wurde bei Pewn zum Spiel des Jahres gewählt. Und das gleich in zwei Kategorien – „Bestes Spiel“ und „Beste Präsentation“. Sehr erfreulich!

Und einen neuen Zufalls-Event habe ich auch umgesetzt. Beim Sammeln kann es ab sofort zu zufälligen nox Funden kommen.

[Iwan (shlainn)]

Auch bei mir gibt es wenig zu melden – RL hat den größten Teil der Zeit gefressen. Nächste Woche vielleicht wieder mehr.

Amazon Simple Email Service

Amazon Simple Email Service

Mails sicher und ohne Spam-Verdacht zu verschicken, ist das, was das Amazon Simple Email Service (SES) auf einfache Art und Weise gewährleisten soll.

In meiner Erfahrungsreise durch die Amazon Web Services ist das aufsetzen von SES nun mein nächster Schritt. Als Praxisbeispiel soll wieder der eXperinox Chat Anwendung finden. Ziel: Log-Files des Chat täglich an zu verschicken.

Amazon Simple Email Service weiterlesen

Dev-Blog Donnerstag 13/16

Dev-Blog Donnerstag 13/16

Von Entwicklern für Entwickler

[Horst (Slayer)]

Im Rahmen meiner „Weiterbildung“ in Sachen Amazon Web Services habe ich mich diese Woche ausführlich mit den Amazon Simple Email Services (SES) beschäftigt. Dazu ist (wie nahezu immer) auch ein neuer Blog-Artikel entstanden, der den SES Neuling an der Hand nimmt und behutsam in diesen Service einführt. Grob gesagt dreht es sich bei SES um ein verifiziertes Senden von Emails. Das Service bietet aber noch einiges mehr, wie z.B. Metriken zum Email-Versand.

In einem weiteren Blog-Artikel, der am Samstag in einer Woche folgen wird, dreht sich dann alles um das Versenden von Emails über SES aus einer Amazon EC2 Instanz heraus. Dabei heißt es, etwas in die Tiefen vom SMTP und sendmail einzutauchen. Stay tuned!

Ein kaum erwähnenswertes Feature habe ich dann auch noch implementiert (Unionsnachrichten mit Zeitstempel), um auch wieder einmal etwas Sichtbares für unsere Spieler zu  tun.

Und ein wenig Community-Betreuung stand diese Woche im Rahmen unserer HASEn-Jagd (HASE = Heavily Armed Speed Eggs) auch noch an.

[Iwan (shlainn)]

Während Horst noch in den „Wolken“ schwebt, macht das Refactoring-Projekt hier am „Boden“ gute Fortschritte. Nur noch zwei Subsysteme verbleiben.

Bei einer Session diese Woche hatten wir einen klassischen „Horst-Iwan-Moment“ ;). Wir unterhielten uns gerade über ein Stück komplett organisch gewachsenen Bio(tm)-zertifizierbaren Vintage-eXperinox Code – was wir so in unseren Sessions tun – und Möglichkeiten dieses Ungetüm etwas zurechtzustutzen. Dabei stellten wir fest,  dass das nur ein Symptom eines tiefer sitzenden Problems ist – was  wir so in unseren Sessions tun – und dass dieses Problem uns beiden bei unseren Projekten so ein bisschen, also nicht komplett, aber doch schon so, im Weg steht. Und dann haben wir beschlossen „weil wir eh grad in dem Teil des Codes unterwegs sind“ (O-Ton Iwan), das Problem grundlegend zu exterminieren. Freut Euch in den nächsten Wochen auf Neuerungen in einem der größten Systeme von eXperinox: dem Flottensystem.

7 Tipps zu Amazon Web Services

7 Tipps zu Amazon Web Services

In den vergangenen Wochen habe ich mich etwas näher mit Amazon Web Services (AWS) beschäftigt und dabei sind mir einige Dinge aufgefallen, die ich in 7 Tipps zu Amazon Web Services zusammengefasst habe.

Mein erster Zugang zu AWS war das Aufsetzen des eXperinox Chat, was das Anlegen einer EC2 Instanz und das Aufsetzen von node.js (und unseren Chat-Scripts) beinhaltet hat. Im Rahmen dessen sind diese Tipps dann auch entstanden.

7 Tipps zu Amazon Web Services weiterlesen

Amazon EC2 Node.js und Chat installieren

Amazon EC2 Node.js und Chat installieren

Nachdem ich im letzten Beitrag das Erstellen einer Instanz in der Amazon EC2 – also der Amazon Elastic Compute Cloud – näher beschrieben habe, will ich nun zeigen, wie man sich mit dieser Instanz verbinden und anschließend Node.js installieren kann.

Als Praxisbeispiel dafür dient der eXperinox Chat, der aktuell auf einem virtuellen Server läuft. Am Ende dieses Artikels soll der Chat in der Cloud laufen.

Amazon EC2 Node.js und Chat installieren weiterlesen

Dev-Blog Donnerstag 11/16

Dev-Blog Donnerstag 11/16

Von Entwicklern für Entwickler

[Horst (Slayer)]

Die schon vorletzte Woche gestarteten Refactorings (User-Input konsequent und zentral behandeln) weiter fortgesetzt. Da das nur bedingt Spaß macht, mache ich das in eher kleinen Häppchen. Wir haben ja kein Feuer auf dem Dach, da uns aktuell keine Lücken bei der Eingabeprüfung bekannt sind. Trotzdem ist mir sehr wichtig, am Ende alle Eingaben einheitlich zu behandeln, weil es das Leben in Zukunft auf jeden Fall vereinfacht.

Letzten Donnerstag habe ich ein eintägiges Seminar zum Thema „Geistiges Eigentum in Theorie und Praxis“ besucht. Die Vortragenden waren absolute Experten im Gebiet von Patenten / Patentrecherche sowie dem Aufbau einer IP-Strategie (Intellectual Property) eines Unternehmens. Auch wenn das aktuell kein Thema für mich ist, so hat sich der Besuch des Seminars in jedem Fall gelohnt.

Dann habe ich mich wieder recht intensiv mit der Amazon Elastic Compute Cloud beschäftigt und den eXperinox Chat fertig aufgesetzt und auch zum Laufen gebracht. Details dazu findet ihr im Blog-Artikel am Samstag.

In diesem Zusammenhang habe ich mich nach über 15 Jahren wieder einmal etwas mehr mit Linux beschäftigt, insbesondere mit der Linux Shell. Ziel: die Log-Files, welche unser Chat in der Cloud erstellt, sollen an shlainn und mich gemailt werden. Automatisiert per CronJob. Eine sehr empfehlenswerte Seite  ist LinuxCommand.org: Learn the Linux command line. Write shell scripts.

[Iwan (shlainn)]

Weiterhin gibt es wenig aufregendes zu berichten während wir systematisch durch alle  Eingangspunkte von experinox pflügen und den neuen Code in Stellung bringen. Und da ich eh gerade dabei bin jede einzelne Seite manuell zu testen, dachte ich mir dass das ein einmalig guter Moment ist,  automatisierbare Tests dafür zu schreiben. Dazu verwenden wir, wie schon einige Male erwähnt, das codeception Test-Framework.

Nachdem wir jetzt doch eine Menge Tests und Checks haben die bei jedem Push in unser git Repository durchlaufen, wurde die  Gesamtlaufzeit auf unserem Jenkins CI Server immer länger. Um dem entgegenzuwirken (und die 16 Prozessorkerne unseres Servers etwas besser auszulasten) habe ich unseren Build-Prozess umgestellt. Mittels des Plugins „MultiJob“ kann man einen Jenkins Job in mehrere Phasen unterteilen. Alle Jobs in einer Phase laufen parallel – was es uns ermöglicht Tests und Stylechecks gleichzeitig laufen zu lassen. Das verkürzt den Prozess um mehrere Minuten – und wird in Zukunft sicherlich noch mehr bringen, wenn wir mehr parallelisierbare Jobs haben.

Erste Erfahrungen mit Amazon EC2

Erste Erfahrungen mit Amazon EC2

Nachdem ich mich kürzlich etwas näher mit den Grundlagen von traditionellem und Cloud Hosting beschäftigt habe, geht es in diesem Artikel um meine ersten, praktischen Erfahrungen mit Amazon EC2 – also der Amazon Elastic Compute Cloud.

Amazon bietet für Neukunden ein kostenloses Kontingent verschiedener Services für die Dauer eines Jahres an. Und genau das will ich dafür nutzen.

Erste Erfahrungen mit Amazon EC2 weiterlesen

Traditionelles Hosting vs. Cloud Services

Traditionelles Hosting vs. Cloud Services

Immer mehr Unternehmen lagern ihre IT-Infrastruktur aus, indem sie auf traditionelle Hosting Lösungen setzen oder Cloud Services, wie die Amazon Web Services, nutzen. Cloud Services erfreuen sich dabei immer größerer Beliebtheit.

Höchste Zeit also, sich mit diesem Thema einmal etwas näher zu beschäftigen. Was ist der Unterschied zwischen einem virtuellen Server bei einem Hosting Provider, wie all-inkl, oder Cloud Hosting, wie den Amazon EC2 Web Services?

Traditionelles Hosting vs. Cloud Services weiterlesen